es tut sich wieder was – neue nrw-boykott-kampagne in planung!!

September 26, 2009

Lange ist hier nichts geschehen; jetzt riecht es wieder nach einer neuen NRW-weiten Boykott-Welle! Die Gründe werden vielfältig sein; zum einen hat der bundesweite Bildungsstreik seine Spuren hinterlassen, zum anderen steht die Landtagswahl vor der Tür. Wozu Proteste zur richtigen Zeit führen können, haben uns die hessischen StudentInnen vorgemacht: am Ende stand eine Landtagsmehrheit, die als erste Entscheidung Studiengebühren abschaffte und ein MP Koch, der sich bis zum heutigen Tag zähneknirschend mit dem Mehr an verhasster sozialer Gerechtigkeit abfinden muss.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

jetzt reicht’s! bildungsnotstand in nrw!

Mai 29, 2008

Aufruf zur landesweiten Demo gegen Studiengebühren in Düsseldorf am 17.06.2008

Fehlende Studienplätze, unsoziale Studiengebühren, BachelorabsolventInnen ohne Perspektive…

Diese untragbaren Zustände sind das Resultat der schwarz-gelben Bildungspolitik. An fast allen Hochschulen des Landes sind die Studierenden mittlerweile gezwungen 500 € pro Semester…

Den Rest des Beitrags lesen »


pressemitteilung zum aktionstag in köln

Mai 22, 2008

Start des NRW-weiten Studiengebührenboykotts, Kundgebung und Rektoratsbesetzung an der Uni Köln endet mit Polizeieinsatz – Studierende gehen gegen Studiengebühren und Demokratieabbau an den Hochschulen in die Offensive

Am Mittwoch, 21. Mai, hatte ein Bündnis linker Hochschulgruppen aus Köln sowie das NRW-Studiengebührenboykott Bündnis von Aktiven der Universitäten Paderborn, Wuppertal, Bochum, der FH Bielefeld und der TU Dortmund zu einem Aktionstag unter dem Motto „Bildung und Wissenschaft von allen und für alle – für sozial offene und demokratisch verfasste Hochschulen“ aufgerufen. Nach einer gut besuchten Studierendenvollversammlung sammelten sich etwa 300 Studierende auf dem Albertus-Magnus- Platz und nahmen an der zentralen Kundgebung des Aktionstages teil. Im Lauf der Kundgebung stürmten etwa hundert Studierende spontan das Rektorat und hielten das Vorzimmer des Rektors mehrere Stunden lang besetzt. Den Rest des Beitrags lesen »


gemeinsamer boykottauftakt in köln

Mai 22, 2008

Im Rahmen eines Aktionstages für sozial offene und demokratisch verfasste Hochschulen an der Uni Köln setzte die NRW-Offensive für gebührenfreie Bildung am 21. Mai symbolisch den Auftakt für die solidarische Zahlungsverweigerung an den sich beteiligenden Hochschulen. Anlass für den Aktionstag waren das 620. Jubiläum der Universität und eine Senatssitzung, in der ein Antrag zur Abschaffung der Studiengebühren eingereicht werden sollte, noch bevor der Hochschulrat offiziell konstituiert wird. Den Rest des Beitrags lesen »


8. vernetzungstreffen

Mai 4, 2008

Das nächste Vernetzungstreffen wird am Sonntag, den 18. Mai, um 13 Uhr in Köln stattfinden. Treffpunkt ist die ESG, im Café Sandspur in der Bachemerstraße 27 (interaktive Karte). Vom Hauptbahnhof gibt es 2 Möglichkeiten mit der U-Bahn, aber auf jeden Fall müßt ihr erst mal zum Neumarkt fahren, dann: Den Rest des Beitrags lesen »


7. vernetzungstreffen

April 21, 2008

Das siebte Vernetzungstreffen der NRW-Boykottgruppen und -interessierten wird am 4. Mai um 13 Uhr im Nordforum der Ruhr-Uni Bochum (direkt hinter der Brücke, über die man von der Haltestelle zur Uni kommt) stattfinden. Nehmt ab Bochum Hbf am Besten die U35 Richtung Bochum Hustadt bis zur Haltestelle ‚Universität‘.


6. vernetzungstreffen / aufruf an alle bildungsaktiven in nrw

April 11, 2008

Liebe BildungsaktivistInnen,

am 19. April findet um 13 Uhr in Wuppertal ein Treffen der Gebührenboykottgruppen und -interessierten in NRW statt. Auch wenn die laufenden Boykottversuche natürlich im Vordergrund stehen, ist das Treffen auch in der Vergangenheit eine Zusammenkunft von NRW-BildungsaktivistInnen gewesen, die gesellschaftliche Opposition gegen Studiengebühren, ökonomisierte Hochschulbildung und die Landesregierung aktiv aufnehmen wollen.

Um die Zusammenarbeit der Boykottgruppen und Bildungsaktiven in NRW voranzutreiben, laden wir alle Interessierten ein, am 19.4. nach Wuppertal zu kommen und am Vernetzungstreffen teilzunehmen. Thematisch wollen wir uns mit den jetzt bald beginnenden Boykottversuchen zum Wintersemester befassen und gerne auch noch andere ASten, Hochschulgruppen und Initiativen dazu bringen, einen Boykottversuch zu unternehmen. Gleichzeitig werden aber aktuelle hochschulpolitische Ereignisse wie immer auch Thema sein ebenso wie die Zukunft des Vorgehens gegen Studiengebühren und die Verwirtschaftlichung der Bildung. Das Treffen ist also nicht nur für Boykottgruppen interessant!

Auf dieser Seite findet ihr eine Grundsatzerklärung, welche die gemeinsame bildungspolitische Position darstellt, unter deren Vorzeichen wir arbeiten (diese ist natürlich kein Naturgesetz; konstruktive Kritik wird gerne angenommen).

Nochmal die Daten:
Datum: Samstag, 19.4.08
Zeit: 13 Uhr (bis maximal 17 Uhr)
Ort: AStA-Ebene der Uni Wuppertal; Max-Horkheimer-Str. 15, Gebäude ME, Ebene 04, 42119 W-Tal

Wegbeschreibung ab Wuppertal Hbf:

An Bussteig 6 in die Linie 615 oder 645 steigen und bis zur Haltestelle „Universität“ fahren. Alternativ am gleichen Bussteig die Linie 603 bis Haltestelle „Mensa“ nutzen! Ab dort sollte dieser Plan (pdf) helfen.

Bei Fragen könnt ihr euch natürlich jederzeit direkt an uns wenden (info ätt boykott-nrw punkt de). Alternativ könnt ihr natürlich auch bei bestehendem Kontakt einige TeilnehmerInnen am Vernetzungstreffen direkt ansprechen:

den AK Gebührenboykott der Uni Köln,
den AStA der FH Bielefeld,
die Freie Uni Bochum,
den AStA der Uni Bochum,
das Komitee für freie Bildung an der TU Dortmund,
den AStA der Uni Wuppertal,
die Wuppertaler Aktionsgruppe Plan B.