jetzt reicht’s! bildungsnotstand in nrw!

Mai 29, 2008

Aufruf zur landesweiten Demo gegen Studiengebühren in Düsseldorf am 17.06.2008

Fehlende Studienplätze, unsoziale Studiengebühren, BachelorabsolventInnen ohne Perspektive…

Diese untragbaren Zustände sind das Resultat der schwarz-gelben Bildungspolitik. An fast allen Hochschulen des Landes sind die Studierenden mittlerweile gezwungen 500 € pro Semester…

Den Rest des Beitrags lesen »


pressemitteilung zum aktionstag in köln

Mai 22, 2008

Start des NRW-weiten Studiengebührenboykotts, Kundgebung und Rektoratsbesetzung an der Uni Köln endet mit Polizeieinsatz – Studierende gehen gegen Studiengebühren und Demokratieabbau an den Hochschulen in die Offensive

Am Mittwoch, 21. Mai, hatte ein Bündnis linker Hochschulgruppen aus Köln sowie das NRW-Studiengebührenboykott Bündnis von Aktiven der Universitäten Paderborn, Wuppertal, Bochum, der FH Bielefeld und der TU Dortmund zu einem Aktionstag unter dem Motto „Bildung und Wissenschaft von allen und für alle – für sozial offene und demokratisch verfasste Hochschulen“ aufgerufen. Nach einer gut besuchten Studierendenvollversammlung sammelten sich etwa 300 Studierende auf dem Albertus-Magnus- Platz und nahmen an der zentralen Kundgebung des Aktionstages teil. Im Lauf der Kundgebung stürmten etwa hundert Studierende spontan das Rektorat und hielten das Vorzimmer des Rektors mehrere Stunden lang besetzt. Den Rest des Beitrags lesen »


gemeinsamer boykottauftakt in köln

Mai 22, 2008

Im Rahmen eines Aktionstages für sozial offene und demokratisch verfasste Hochschulen an der Uni Köln setzte die NRW-Offensive für gebührenfreie Bildung am 21. Mai symbolisch den Auftakt für die solidarische Zahlungsverweigerung an den sich beteiligenden Hochschulen. Anlass für den Aktionstag waren das 620. Jubiläum der Universität und eine Senatssitzung, in der ein Antrag zur Abschaffung der Studiengebühren eingereicht werden sollte, noch bevor der Hochschulrat offiziell konstituiert wird. Den Rest des Beitrags lesen »